+37412249999

Wandern-2 Tage

Gosh Lake, 3907, Armenia (0)
  • Hiking
  • Access for disabled
  • Groups allowed
  • Tour guides

Description

Der Wandersport ist eine Erscheinung der Aktivität und Kräftigkeit, Überwindung der Hindernisse, extreme Bedingungen  und am wichtigsten-eine gesunde Lebensweise.  Diese zwei unvergessliche Tage werden wir in den grenzlosen Weiten von Armenien verbringen und die Freiheit, Natur und ihre Schönheit genießen. Щ

Herzlich willkommen in Armenien.

Abholung vom Flughafen “Zvartnots” und Transfer ins Hotel in Eriwan. Zeit für die Registration. Wir lassen das Gepäck im Hotel und bereiten uns auf die kommenden Reise vor. Trotzdem unsere Tour erst zweit Tage dauert, ist auf jedem Fall sehr reichhaltig und interessant. Erstmal fahren wir von Eriwan an den Sewansee.

Sewan

Der Sewansee ist einer der größten Hochgebirgsseen in der Welt. Er befindet sich gleich im Zentrum des armenischen Hochlandes, mit der Höhe von 1900 m über dem Meeresspiegel. Die durchschnittliche Tiefe des Sees ist 27m und max. 80-90m. Die Natur ist unbeschreiblich schön, der Strandlinie ist sehr malerisch: das sind die Berghänge, dichte Wälder, Flachländer, Felsen, Alpenwälder, Sandstränder. Das Gebiet um den Sewansee ist ein Nationalpark. Hier herrschen fast immer mäßige Kühle, frische Höhenluft und das Wasser ist klar und rein.  Diese Vorteile machen das Gebiet  noch beliebter und einzigartiger sowohl für die Einheimischen, als auch für die Gäste und Touristen.

Dilidschan

Dilidschan ist auch als Nationalpark bekannt und ist die grünste und ökologisch-reinste Region in Armenien. Die Stadt befindet sich in der Provinz Tawusch, im Nordosten armenisches Hochlandes. Dank ihrer geografischen Lage und der Natur, seiner frischen und reinen Luft ist Dilidschan konkurrenzlos, gilt als ein gesunder und höhenklimatischer Kurort. Und das malerische Landschaftsbild bezaubert uns.  Der Weg zu Dilidschan ist an und für sich schon sehr interessant- unendliche Gebirgpässe und dichte Wälder herum, eine malerische Landschaft.. Auf dem Weg sehen wir ein Denkmal zum Andenken an die Helden des sakralischen Filmes “Mimino”. Wir besuchen auch den Komplex “Alte Dilidschan”, der sich auf der alten Straße namens Wanik Scharambejan-des berühmten Malers, der in Dilidschan  ein Museum nationales Schaffens gegründet hat – befindet.

Goschawank

Goschawank oder Nor Getik ist ein mittelalterlicher klösterlicher Komplex von den 12-13 Jh. im Dorf Gosch. Es ist ein großartiger architektonischer Komplex mit einer Naturschönheit von Armenien.  Nach der Vorstellung des klösterlichen Komplexes, wählen wir einen gemütlichen Platz für unsere Ruhe und essen zu Mittag.

Weiter gehen durch die wilden Wälder , über die felsigen Straßen an den Goschsee zu Füß. Die Länge des Sees ist 100m, und die maxamale Tiefe ist 8 m. Uns bezaubern verschiedene Denkmäler, felsige Gebilde und Mineralquellen.  Es ist ein sehr gemütlicher Ort , weit vom Stadtgehetze. Hier holen wir Atem am Ufer des stillen Sees, trinken Tee oder Kaffee. Nach dem weiten Weg genießen wir das natürliche Idyll. Hier wachsen eine Menge heilsamen Kräuter, die wir selbst sammeln und damit Tee trinken können. Wir gehen ins Dorf  Aghkilisa in die Provinz Tawusch. Heute ist hier menschenleer und gibt es  sachlich nichts. Es ist nur ein halbruiniertes Kloster   gleichnamig gewahrt geblieben. Trotzdem ist das Kloster sehr schön und geheimnisvoll. Genau hier werden wir halten, Feuer anbrennen,  miteinander umgehen, ziehen das Fazit aus dem Tag und übernachten.

Matenadaran

Yerevan Cascade

ZIZERNAKABERD

GOSCHAWANK

Der Nationalpark von Dilidschan

Nach dem Frühstück verlieren wir keine Zeit und gehen wir zum Nationalpark von Dilidschan spazieren. Der Park wurde im Jahre 1958 gegründet und die Fläche hat einen 24 232 Hektar Größe. Der Park befindet sich im Einzugsgebiet der Flüsse Getik und Aghistew. Auf dem Gelände des Dilidschan’s Nationalparks sind die einzigartigen Vertreter der armenischen Fauna und Flora gesammelt: 120 Art der Vögel, 35 Art der Säugertiere, 120 Art der Bäume. Eigenartig ist der Hagharzin-Pass. Hier gibt es vier Klöster: Goschawank, Hagharzin, Dschuchtawank und Matosawank. Noch ein Naturwunder-der See Pars. Und hier ist so spannend, das die Zeit sehr stillschweigend läuft und man möchte einfach diesen Platz nicht verlassen. Deswegen halten wir uns hier länger, spielen intellektuelle und vergnügliche Spiele, essen im Grünen zu Mittag und gehen wir weiter spazieren .

Dorf Qadschardsan

Das Dorf Qadschardsan ist eine Siedlung. Hier wohnen sehr gastfreundliche und nette Leute. Von hier fahren wir mit dem Offroader nach Sewan. Zum Abendessen werden wir die schmackhaften Fische von Sewan  essen und erst danach fahren wir nach Eriwan.

Abflugvorbereitung. Transfer in den Flughafen “Swartnoz”.

Dilidschan

Sevanavank